Get Adobe Flash player

Pforzheims Schmuck geht um die Welt

Pforzheims Schmuck geht um die Welt

Das Pforzheim durchaus als Mekka der deutschen Schmuckindustrie bezeichnet werden kann, hab ich in diversen anderen Blogartikeln schon eingehend beleuchtet. So heist es zum Beispiel:

„Seit der Entstehung der grossen Schmuck- und Uhrenindustrie in Pforzheim im 18. Jahrhundert, setzt die badische Schmuckmetropole immer wieder Trends, die zum einen in die ganze Welt hinaus transportiert werden; zum anderen aber auch die ganze Welt nach Pforzheim bringen.“

Sicher landen die folgenden exklusiven Schmuckprodukte kaum beim Goldhändler ihres Vertrauens;

Maiers Goldankauf, Bertholdstraße 15, 75177 Pforzheim, Tel.: 07231/325 71

Aber ich will heute mal ein wenig wegrücken von den allgemeinen Fakten über die Goldstadt und widme diesen Artikel daher zwei ganz besonders erfolgreichen Beispielen dafür, wie Pforzheims Schmuck die Welt erobert.

Wellendorff

Die Manufaktur Wellendorff Gold Creation GmbH & Co. KG aus der Schmuckmetropole ist seit 1893 in Familienbesitz und zählt zu den renommiertesten Herstellern von Markenschmuck in Deutschland. Manche Liebhaber sehen das Pforzheimer Unternehmen sogar in einer Reihe mit internationalen Größen wie Tiffany, Cartier oder Bulgari.

Denn Wellendorff beliefert inzwischen den gesammten Weltmarkt mit seinem edlem Schmuck; zu erkennen am kleinen goldenen „W“ im Dekollete so mancher Berühmtheit. Moderatorin Petra Gerster trägt es hierzulande, genauso wie n-tv-Börsenspezialistin Carola Ferstel oder RTL-Moderatorin Frauke Ludowig; aber eben auch internationale „Damen von Welt“ wie zum Beispiel Prinzessin Takamado aus dem japanischen Kaiserhaus. Das baumelnde „W“ mit dem funkelnden Brillanten gilt inzwischen als Erkennungszeichen eines exklusiven Kreises von Frauen auf der ganzen Welt.

Das wichtigste und bekannteste Produkt des Hauses ist jedoch wahrscheinlich die Wellendorffsche Seidenkordel. Dafür brauchen die Spezialisten etwa eine Woche, um aus mehr als 100 Metern dünnen Golddrahtes eine matt glänzende Kordel zu flechten. Da die Mitarbeiter in der Schmuckherstellung fast alles von Hand fertigen, entstehen von dieser exklusiven Schmuckkette pro Tag etwa nur 20 Stück.

Die Marke Wellendorf aus dem Städtchen Pforzheim hat sich also eindeutig in der internationalen Schmuckbranche etabliert und wird von etwa 150 exklusiven Fachhändlern in aller Welt geführt.

La Difference

La Difference steht für Luxus Designschmuck, entworfen von der Badenerin Michaele Kusterer. Besonderen Erfolg feierte ihre Linie mit dem klangvollen Namen: „Understatement“ Singing-Hear-Ring„, welche die Künstlerin 2002 entwarf. In diesem Ring erklingen! tatsächlich in Gold gefasste Diamanten. Wie das funktioniert?: Der Ring ist wie eine geschlossene Röhre gebogen, in deren Ringschiene die Diamanten frei hin- und herrollen. Nimmt man den Ring vom Finger ertönt das klingende Geräusch – Und in diesem „Geheimnis“ steckt wohl auch der Erfolg dieses Schmuckstücks: Nur die Trägerin selbst weiß, dass sich im Inneren des Ringes wertvolle Diamanten befinden.
Die Idee, ein Schmuckstück so zum Klingen zu bringen, bekam die Designerin während ihrer ehrenamtlichen Arbeit mit einem 15-jährigen Straßenjungen. Dieser rollte eine leere Bierflasche über Kopfsteinpflaster wobei das gläserne Geräusch erklang, welches Kusterer dann auf ihre Schmuckarbeit übertrug.

Namhafte, auch internationale Modemagazine, wie zum Beispiel die Elle oder Madame, berichteten begeistert über diesen außergewöhnlichen Ring.